Editorial


BAUEN MIT BETONBAUTEILEN - SYSTEMRELEVANTER FELS IN DER BRANDUNG

Haben wir zum Jahresende 2019 noch mit Optimismus auf das Jahr 2020 geblickt, so hat die Corona-Pandemie seit März 2020 auch das Bauen und die Produktion vorgefertigter Betonbauteile beeinflusst. Allerdings sind die Folgen für unsere Branche aktuell noch weit geringer als in anderen Wirtschaftszweigen Deutschlands. Woran liegt das und besteht bereits Grund zur Entwarnung?

 

Dass Bauen systemrelevant ist, bleibt unstreitig: Straßen, Brücken, Schienenwege, Wasser- und Abwasser-Infrastruktur müssen erneuert und instandgehalten werden. Sie sind Basis unserer Mobilität und unserer Lebenswelt. Wohnen und Arbeiten bestimmen unser Leben und den gemeinsamen Wohlstand unserer Volkswirtschaft. Die Bauwirtschaft und allen voran die Hersteller vorgefertigter Betonbauteile haben unter den zusätzlichen Hygiene- und Abstandsregelungen den Bau- und Produktionsbetrieb in vielen Bereichen aufrechterhalten, weiter wurden Wohnungen, Industrie- und Gewerbebauten fertiggestellt, um die Grundlagen für das Leben und künftiges Wachstum zu schaffen. Doch bereits jetzt gibt es Veränderungen: Aufträge im Industrie- und Gewerbebau werden storniert, Zurückhaltung und Liquiditätsengpässe bei Auftraggebern mehren sich, die Branche wird in den kommenden Monaten zeitverzögert von den Folgen des wirtschaftlichen Shutdowns erfasst werden.

 

Auch die Betonverbände und Serviceorganisationen aus Baden-Württemberg als föderale, nationale und internationale Dienstleister und Branchenpartner haben neue Wege ergriffen, um mit ihren Mitgliedern und deren relevanten Ansprechpartnern aus Gesellschaft und Politik im Gespräch zu bleiben. Doch unsere Maxime, Menschen und die Branche zu verbinden, bleibt: die persönliche Kommunikation, die persönlichen Treffen bei unseren Kongressen, Seminaren, Fachforen und vielen verbandlichen Gremien werden durch Video-Chats und Social Media ergänzt, aber nicht ersetzt, wir treten weiter für die Zukunft des Bauens mit vorgefertigten Betonbauteilen ein – innovativ, nachhaltig und Werte schaffend!

 

Friedrich Gebhart

Präsident
Fachverband Beton- und Fertigteilwerke
Baden-Württemberg

Wilfried Röser

Vorsitzender
Güteschutz Beton- und Fertigteilwerke
Baden-Württemberg

Richard Bayer

Obermeister
Betonstein-Innung
Württemberg

 

Dr. Ulrich Lotz

Geschäftsführer
Betonverbände Baden-
Württemberg